Mit dem Anlegen deiner Produkte hast du schon einen großen Teil deiner Einrichtung fertiggestellt. In diesem Artikel geht es um die verschiedenen Eventtypen und wann du welche am besten einsetzt.

Klasse

Bei "Klassen" handelt es sich um regelmäßig stattfindende Veranstaltungen ohne konkretes Start- und Enddatum. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Beispiel: Morgensport. Die Klasse "Morgensport" findet dreimal die Woche jeweils von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr statt. Interessenten können jederzeit spontan teilnehmen.

Hier erfährst du, wie du eine neue Klasse anlegst.

Termin

Bei "Terminen" handelt es sich um spezielle Zeit-Slots (Blöcke) die du für individuelle Termine mit einem oder mehreren Kunden anlegen kannst.

Du zwei Möglichkeiten, Termine anzulegen: Als private Termine ohne die Möglichkeit der Onlinebuchung oder aber als online buchbare Termine/ Zeiträume.

Beispiel: Personal Trainings, Beratungen, Massagen etc.

Das Anlegen von "Terminen" funktioniert in FitogramPro anders als bei anderen Veranstaltungstypen. Wie du einen Termin erstellst, wird hier erklärt.

Sonderveranstaltungen

Unter "Sonderveranstaltungen" werden Formate wie Kurse, Workshops, Retreats oder Präventionen verstanden. Es kann ein geplantes Start- und Enddatum haben und ein Einstieg ist nicht zwangsläufig jederzeit möglich. Die Teilnehmerzahl kann stark begrenzt sein, oder es ist ein Termin für nur eine Person (hierzu zählen unter Anderem Personal Trainings, Ernährungsberatung oder Massagen).

Beispiel Prävention: Krankenkassenkurs. Der "Krankenkassenkurs" wird von der Krankenkasse der Teilnehmer gefördert. Die Teilnehmer müssen hierbei eine bestimmte Anzahl an Einheiten absolvieren.

Beispiel Kurs: Marathon-Vorbereitung. Der Kurs "Marathon-Vorbereitung" findet mehrmals im Jahr über mehrere Wochen statt. Allerdings gibt es ein Start- und Enddatum. Ein späterer Einstieg ist möglich, allerdings nicht empfohlen, da der Schwierigkeitsgrad jede Woche steigt.

Beispiel Workshop: Massagen für Anfänger. "Massagen für Anfänger" ist ein Workshop, welcher über ein bestimmtes Wochenende geht und mehrere Stunden umfasst. Bei diesem Workshop handelt es sich um eine "Sonderveranstaltung", welche nur selten stattfindet.

Beispiel Retreat: Yoga-Reise. Die "Yoga-Reise" ist eine mehrtägige Veranstaltung bei der man den Alltag komplett hinter sich lassen kann. Ein spontaner Einstieg wird hier oft als störend empfunden.

Wie du eine neue Sonderveranstaltung anlegst erfährst du hier.

Offenes Training

"Offenes Training" bedeutet, dass die Kunden ohne konkreten Trainer oder Anweisungen nach Belieben trainieren können. Daher entfällt bei diesem Veranstaltungstyp auch die Einstellung für den Trainer und für die maximale Teilnehmeranzahl.

War diese Antwort hilfreich für dich?