Unter Einstellungen > Online-Kurskalender findest du alle Einstellungen, die du für deinen Online Kursplan vornehmen kannst. 

Im folgenden erklären wir dir noch ein paar Details zum Online-Kurskalender.

Auf der ersten Seite kannst du deinen Online-Kurskalender gestalten. Lade dein Logo hoch, welches auf dem Kalender erscheinen soll und passe die Farbe deinen Studio Farben an. 

Listenansicht
Hier hast du auch die Möglichkeit eine gesonderte Seite nur für deine "speziellen" Veranstaltungen hinzuzufügen.
Auf dieser Seite werden alle deine Kurse, Workshop, Retreats und Präventionen mit einem Bild in einer Liste dargestellt.
Deine Kunden müssen somit nicht mehr durch den ganzen Kalender schauen um deinen einmaligen Veranstaltungen zu finden. 

Personalisiere deinen Kalender
Hier kannst du einstellen, ob deine Kunden sehen sollen, wie viele Plätze noch verfügbar sind oder ob sie nur sehen sollen ob die Veranstaltung verfügbar/ausgebucht ist.
Du kannst auch entscheiden, ob deine Veranstaltungsfarben angezeigt werden sollen, oder alles in deiner Studio Farbe dargestellt werden soll.
Zudem kannst du festlegen, ob stornierte Termine als "abgesagt" in deinem Kalender erscheinen sollen, oder ob diese komplett rausgenommen werden sollen. 


Verkaufe Produkte

Auf der nächsten Seite hast du die Möglichkeit Einstellungen für deine Produkte / deinen Buchungsprozess vorzunehmen.
Du kannst eine gesonderte Seite auf deinem Online-Kurskalender nur für deine Produkte hinzufügen.
Außerdem kannst du festlegen, welche Informationen der Kunde im Buchungsprozess hinterlegen muss.
Alle Optionen können als freiwillige Felder oder verpflichtende Felder eingestellt werden.


Füge Details hinzu

Auf dieser Seite kannst du den Namen deines Online-Kurskalenders ändern.
Außerdem solltest du hier deine eigenen AGBs und deine eigene Datenschutzerklärung hinzufügen.
Diese sollten auf deiner Webseite verfügbar sein, sodass du hier nur den Link zur richtigen Seite auf deiner Webseite eintragen musst.
Zudem kannst du hier die Hauptsprache deines Online-Kurskalenders festlegen und die Sprachen, welche noch verfügbar sein sollen.
Achte darauf, dass Kursbeschreibungen / Trainerbeschreibungen von dir in den anderen Sprachen hinterlegt werden müssen, um angezeigt zu werden. 


Teile deinen Kalender

Im letzten Schritt kannst du den Kalender nun mit Hilfe eines "Widget-Codes" auf deiner Webseite einpflegen, alle weiteren Infos hierzu erfährst du in den anderen Artikeln.
Du hast auch die Möglichkeit den Kursplan, mit Hilfe des ersten Links, direkt zu verschicken oder extern zu öffnen. 


War diese Antwort hilfreich für dich?